Header Kreiskrankenhaus Freiberg Kreiskrankenhaus Freiberg
Impressum   |   Sitemap   |   Schriftgröße   A   A   A       Suchen
Herzlich Willkommen

Gesicherter Zugang trotz Baumaßnahmen

 

Der Haupteingang des Kreiskrankenhauses am Donatsring ist während der Baumaß-nahmen nur eingeschränkt erreichbar. Deshalb sind die Zugangsmöglichkeiten über die Scheunenstraße/ Elisabethstraße bzw. Unterhofstraße/ Meißner Tor zu nutzen.  » weitere Informationen

 

Kreiskrankenhaus Freiberg gemeinnützige GmbH

So erreichen Sie uns


Bitte wählen Sie aus:


Babygalerie
Gesundheitsbote
Mittelsächsischer Gesundheitsbote

Blutspende
Termine/ Veranstaltungen

Kreiskrankenhaus Freiberg nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert

''Die eigene Qualität transparent zu machen, gewinnt für Krankenhäuser zunehmend an Bedeutung. Patienten erwarten zu Recht einen hohen Behandlungsstandard. Krankenkassen und Politik fordern einen schonenden Umgang mit finanziellen Ressourcen.

In diesem Spannungsfeld ist es für ein Krankenhaus heute unerlässlich, die Überwachung und Verbesserung der Behandlungsqualität im Blick zu haben. Klar geregelte Routineprozesse und die Überwachung von Kennzahlen können dabei eine hohe Qualität bei medizinischen Leistungen sichern helfen und einen respektvollen Umgang mit Patienten und Angehörigen fördern. Zur Umsetzung dieser Ziele hat das Kreiskrankenhaus Freiberg sein bestehendes Qualitätsmanagementsystem nach der vor allem aus der Industrie bekannten, aber auch in Krankenhäusern zunehmend angewandten Norm DIN EN ISO 9001:2008 ausgerichtet.

Durch die kontinuierliche Auseinandersetzung mit den Forderungen der DIN EN ISO ist eine erhöhte Verbindlichkeit von Abläufen und Regelungen zwischen den Berufsgruppen entstanden, in deren Vordergrund immer die Patienten und die Qualität von Behandlung und Versorgung stehen. Im Frühjahr 2014 wurde das Krankenhaus von der Prüfgesellschaft Diocert auditiert und erhielt das Zertifikat.


5. Oktober Sonntagsvorlesung "Manner und Frauen sind anders krank"

Gegenwart und Zukunft einer geschlechtsbezogenen Medizin

 

Auch in Sachen Gesundheit und Krankheit ticken Frauen und Männer anders.
Bekanntlich leben Frauen länger, ernähren sich gesünder und gehen öfter zum Arzt als Männer. Aber nicht nur das. Frauen werden tatsächlich bei vielen Erkrankungen anders krank als Männer. Im Vortrag wird der Einfluss des Geschlechtes auf die Häufigkeit verschiedener Krankheiten sowie deren unterschiedliche Beschwerdebilder, Verläufe und Behandlungen dargestellt.
Erst im letzten Jahrzehnt sind die zahlreichen Unterschiede in den Fokus der Forschung gerückt. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse machen neue Ansätze bei der Behandlung von Mann und Frau notwendig und müssen zudem Eingang in die Alltagspraxis finden.

Mit diesem Thema beschäftigt sich Chefarzt Dr. Klaus-Dieter Paul in der nächsten Sonntagsvorlesung am 5. Oktober. Die Veranstaltung beginnt 10 Uhr im großen Konferenzraum des Kreiskrankenhauses Freiberg und ist für alle interessierten Besucher kostenfrei. Anschließend steht Dr. Paul für individuelle Fragen zur Verfügung.

 

© 2014 - Kreiskrankenhaus Freiberg gGmbH   |   Datenschutzerklärung   |   Sitemap   |   Impressum   |   Seite drucken